FREILÄUFE - RÜCKLAUFSPERREN - ÜBERHOLFREILÄUFE - VORSCHUBFREILÄUFE

Komplettfreiläufe

Demoschnitt 2DemoschnittKomplettfreiläufe sind mit eigener Lagerung von Innen - und Außenring. Sie sind vollständig gekapselt, mit eigener Schmierung sowie absolut wartungsfrei. Die Verbindung mit dem Kundenteil erfolgt durch:

  • Stirnseiteige Schraubverbindung
  • Befestigungsflansch
  • Passfederverbidnung am Außenring
  • mit Hebelarm
  • mit integrierter Wellenkupplung

Einbaufreiläufe

  • Bauform EinbaufreilaufBaureihen sowohl mit als auch ohne eigene Lagerung. Bei Baureihen ohne eigene Lagerung ist eine zentrische Ausrichtung von Innen- und Außenring kundenseitig vorzusehen
  • Einbau des Außenrings in kunden-seitiges Gehäuse durch Pressverbindung oder Passfederverbindung. Dadurch sind kompakte, platzsparende Einbaulö
    sungen möglich.
  • Schmierung – sofern erforderlich – ist kundenseitig vorzusehen (Bild 9-3)

Anbaufreiläufe

  • Ohne eigene LagerungBauform Anbaufreilauf
  • Zentrische Ausrichtung von Innen- und Außenring  ist kundenseitig vorzusehen
  • Anbau des Außenrings an Kundenteil durch stirnseitige Schraubverbindung
  • Schmierung – sofern erforderlich – ist kundenseitig vorzusehen (Bild 9-2)

Basisfreiläufe

Bauform Basisfreilauf

  • Mit eigener Lagerung von Innen- und Außenring
  • Zur Komplettierung mit Anschlussteilen
  • Schmierung – sofern erforderlich – ist kundenseitig vorzusehen (Bild 9-1)

Gehäusefreiläufe

Demoschnitt 3
  • Mit eigener Lagerung von Innen- und Außenring
  • Vollständig gekapselt durch eigenes Gehäuse
  • Mit eigener Schmierung
  • Mit gelagerter An- und Abtriebswelle
  • Stationäre Anordnung
  • Verwendung ausschließlich als Überhol-freilauf (Bild 8-3)

Käfigfreiläufe

Zum Einbau zwischen kundenseitigen Innen- und Außenringen

Lastmomentsperren

Beidseitig wirkende Rücklaufsperre

beidseitig wirkende Rücklaufsperre zur Komplettierung mit Anschlussteilen:

Webdesign Mannheim